· 

Mein erstes Schnittmuster ist da: der Stoffwindelbody

Leider war es auf meinem Blog in den letzten Monaten sehr ruhig. Das hat aber nichts damit zu tun, dass ich nicht bloggen wollte. Im Gegenteil: die Ideen sind reichlich vorhanden, nur wie immer mangelt es etwas an der Zeit. Einen Grund, warum ich zum Schreiben keine Zeit hatte, möchte ich euch heute präsentieren. (Und ich freue mich riesig!)

 

In den letzten Monaten habe ich verstärkt an einem Projekt gearbeitet, dass mich einfach nicht losgelassen hat: ein Body für Kinder, die mit Stoffwindeln gewickelt werden aka der Stoffwindelbody.

(Für die Neugierigen vorab: Das eBook mit der Anleitung und dem Schnittmuster kann ab sofort bei Alles für Selbermacher und in meinem Etsy-Shop heruntergeladen werden.)

Warum benötigt man einen extra Body für Stoffwindeln?

Das ist vermutlich die Frage, die den Meisten direkt in den Kopf kommt.

Prinzipiell ist es schon irgendwie möglich, "normale" Bodys auch für Kinder mit Stoffwindeln zu verwenden.  Jedoch war dies für mich und viele anderen Mamas nie sehr befriedigend.

 

Bodys ist der passenden Größe können über die voluminöseren Windeln annähernd nicht geschlossen werden. Quetscht man die Windel doch irgendwie hinein, kann es passieren, dass sie ausläuft. Verwendet man einen Body in einer größeren Größe, ist dieser natürlich am Oberkörper zu weit und die Arme deutlich zu lang.

Eine provisorische Abhilfe können Bodyverlängerungen schaffen. Diese werden zwischen den Verschluss des Bodys geknöpft und verlängern so den Body nach unten. Wie das natürlich so ist, liegen die Verlängerungen immer am genau falschen Platz oder befinden sich gerade in der Wäsche.

Eine Lösung ist in sicht

Meine Lösung, so dachte ich vor einigen Monaten: ich nähe ab jetzt die Bodys selbst!

 

Gesagt, getan, habe ich verschiedene Schnittmuster gekauft, genäht und festgestellt: das passt so alles nicht. Ich habe die Schnitte verlängert, dann wieder verkürzt. Aber so richtig rund war es nie.

 

Ein neues Schnittmuster musste her! Ich wandte mich an eine professionelle Direktrice und mit ihr zusammen entwickelte ich ein ganz tolles Schnittmuster. Über viele Wochen hinweg haben wir disktutiert, entwickelt, probegenäht, überarbeitet, aufgetrennt.

 

Und dann war der perfekte Schnitt endlich gefunden.

der stoffwindelbody

Der Body wird zunächst dadurch zum Stoffwindelbody, dass der untere Bereich entsprechend verlängert ist. Damit der Stoff an den Seiten des Windelpos nicht absteht, wurden drei Abnäher an jeder Seite integriert. Diese formen einen schön anliegenden runden Hinternbereich.

 

Verschlossen werden kann der Body mit einer doppelten Knopfleiste. Somit kann der Body passgenau geschlossen werden, egal, welche Windelart verwendet wird. Mit der weitesten Einstellung findet auch eine XL Höschenwindel für die Nacht ihren Platz. Die Knopfleisten werden mit einem Beleg verstärkt, sodass die Knöpfe nicht ausreißen.

 

Im oberen Bereich ist der Body an die Maße der Kinder in den entsprechenden Größen angepasst. Das Schnittmuster stellt die Schnittteile für die Kleidergrößen 50-92 bereit.

 

Genäht werden können drei verschiedene Ausschnitttypen: der amerikanische Ausschnitt, der Rundhalsausschnitt und der Rundhalsausschnitt mit Knopfleiste am vorderen Halsbereich. Besonders die Knopfleiste ist ein Highlight und so bei keinem anderen Bodyschnitt zu finden.

 

Zudem kann man zwischen vier Ärmelarten wählen: dem normalen langen und kurzen Ärmel, sowie einem langen und kurzen Puffärmel. Der Puffärmel wird im oberen Bereich gerafft und sieht gerade bei kleinen Mädchen ganz entzückend aus.

In der Anleitung beschreibe ich, beginnend mit Stoffempfehlungen, detailiert, wie die einzelnen Teile des Bodys genäht werden. Mit Hilfe von Schritt-für-Schritt Erklärungen und vielen Fotos, bleiben so schnell keine Fragen offen. Das Schnittmuster umfasst insgesamt 12 Schnitteile in acht Größen.

Ich hoffe, ihr findet den Stoffwindelbody genauso wunderbar wie ich.

In der kommenden Zeit werdet ihr hier noch das ein oder andere Mal davon lesen. Unter anderem plane ich, ein kleines Freebie zur Verfügung zu stellen.

 

Was ist eure Meinung zu dem Body? Ich freue mich, davon zu hören!

 

Liebe Grüße

eure Alexandra

Kommentar schreiben

Kommentare: 0